Lesungen

 

Gerne komme ich für eine Lesung in ihre Schule, Bücherei oder Buchhandlung.

Zielgruppe sind Jugendliche ab 12 Jahren (Klasse 6 bis 8).

 

Bei den Lesungen dauert es nie lange bis zum ersten Lacher, denn im Sinne der Leseförderung sollen sie vor allem eines: Spaß machen! Und so die Jugendlichen, die oft nur noch Texte auf dem Smartphone konsumieren, für Bücher und das Lesen begeistern. 

 

Meine Bücher sind direkt und witzig geschrieben und behandeln typische Pubertätsthemen (beste Freudinnen, peinliche Eltern, erste Liebe, Körperbild, Geschlechterrollen, Selbstbewusstsein, Gruppendruck... ) 

Kurze Textabschnitte werden ergänzt durch ironische Kritzel-Illustrationen, die ich per Beamer oder Smartboard zeige.

 

 

Darüber hinaus gebe ich Einblicke in den Arbeitsalltag einer Autorin. Ich erzähle, woher meine Ideen kommen, wie man einen Verlag für ein Manuskript findet und wie dann daraus das fertige Buch entsteht.

 

Außerdem zeige ich, dass ein überarbeitetes Manuskript roter aussieht als die schlechteste Klassenarbeit, und bringe Druckfahnen und anderes Anschauungsmaterial mit.

 

Oft ergeben sich im Anschluss an die Lesung lebhafte Diskussionen.

Manchmal kommt sogar die Frage, was man tun muss, wenn man selbst ein Buch schreiben möchte ...

 

 

Für Lesungen in Schulklassen empfehle ich das Buch "Jungs sind Idioten. Mädchen auch.", das jeweils zur Hälfte aus Jungen- und Mädchenperspektive geschrieben ist.

Sie haben Fragen zum Ablauf oder den Kosten einer Autorenlesung?

Kontaktieren Sie mich gerne.